Segelflug | Motorsegler | Ultraleicht

Was darf es sein?

Lautlos mit den Vögeln kreisen oder motorisiert und zügig von A nach B reisen? Im Luftsportverein Seligenstadt-Zellhausen e.V. ist beides möglich. Unser Verein ist für alle, die den Luftsport erleben wollen und Spaß daran haben, ihr Hobby in Gemeinschaft auszuüben.

Fliegen lernen bei uns

So zügig und individuell wie Flugschulen können und wollen wir nicht ausbilden. Wir suchen Leute, die sich vom Fliegervirus anstecken lassen und ihr Hobby langfristig bei uns ausüben wollen. Dabei freuen wir uns, dass wir den Traum vom Fliegen auch schon für junge Leute erschwinglich machen können. Dazu gehört, dass alle mit anpacken und wir als großes Team funktionieren.

team
Teamsport Segelfliegen

Gemeinschaft erleben

Wir erleben immer wieder, dass man die schönsten Momente miteinander hat, sei es beim gemeinsamen Kreisen in der Thermik oder beim abendlichen Grillen nach einem erfolgreichen Flugtag. Wenn Dich das anspricht, solltest Du weiterlesen und herausfinden, welcher Luftsport am besten zu Dir passt.

Flugausbildung

Der Kern unserer Flugausbildung ist das sichere und verantwortungsvolle Betreiben des Hobbys. Dafür sorgen rund zehn erfahrene, ehrenamtliche Fluglehrer. Alle, die am Flugbetrieb teilnehmen, sind ein Team, sorgen für reibungslose Abläufe und dafür, dass jeder Fortschritt macht.

ask21
Landung bei Sonnenaufgang

Der Flug- und Ausbildungsbetrieb im Segelflug erfolgt bei uns von Anfang April bis Ende Oktober. Die Länge der Ausbildung hängt vom eigenen Talent aber noch wesentlicher vom Engagement ab. Wer jedes Wochenende zumindest für einen Tag am Flugbetrieb teilnimmt, hat gute Chancen, die Ausbildung innerhalb von zwei Jahren abzuschließen.

Der Motorflug ist ganzjährig möglich. Hier werden die Flugstunden individuell mit dem Fluglehrer abgestimmt. Die Ausbildungsdauer ist daher meistens kürzer als im Segelflug.

Freude an Technik

Zum Gefühl des Fliegens gesellt sich in unserem Sport immer auch der Spaß an der Technik. Im Winter warten und pflegen wir gemeinsam unseren Flugzeugpark. Jedes aktive Vereinsmitglied leistet pro Jahr 30 freiwillige Arbeitsstunden, um die Flugzeuge oder die Vereinsausrüstung auf Hochglanz zu bringen. Nur so bleibt unser Hobby günstig.

Für jeden technisch was dabei

Verantwortung übernehmen

Wer länger dabei ist, kann sich auch im Vorstand, Beirat, der Presse- oder Jugendarbeit einbringen. Fast jedes Talent wird gebraucht, geschätzt und gefördert.

Interesse geweckt?

Finde auf den folgenden Seiten heraus, welcher Flugsport am besten zu Dir passt. Der Segelflug oder das motorisierte Fliegen. Warum nicht gleich beides?